Presseinformation

Dezember 2016: Hauptverein und Förderverein - Neuwahlen Vorstandschaft

Oktober 2016: Musiksommer zwischen Inn und Salzach mit deutlich erweiterter künstlerischer Leitung

Ihre Ansprechpartner bei Rückfragen
 


 
Traunstein im Dezember 2016

Musiksommer zwischen Inn und Salzach

Hauptverein und Förderverein - Neuwahlen Vorstandschaft

Prof. Dr. h.c. Albert Scharf neuer Ehrenpräsident des Fördervereins
 

Nachdem im Oktober bereits die künstlerische Leitung um Augustin Spiel mit Bernadette Osterhammer, Wolfram Graul und Thomas Hartmann beträchtlich erneuert wurde, formieren beim Musiksommer zwischen Inn und Salzach nun auch Haupt- und Förderverein in teilweise neuen Besetzungen.

Stabwechsel beim Förderverein – Prof. Dr. h.c. Albert Scharf als neuer Ehrenpräsident
Nach 10 Jahren als Vorsitzender des Fördervereins schied Prof. Dr. h.c. Albert Scharf aus persönlichen Gründen aus seinem Amt aus. Dem ehemaligen Intendanten des Bayerischen Rundfunks hat der Musiksommer viel zu verdanken, wie Altlandrat Hermann Steinmaßl in seiner Laudatio herausstellte. Unter anderem brachte Albert Scharf wichtige neue Kontakte und Formate in die Konzertreihe ein wie die Konzerte des Festivals der ARD Preisträger, der Stipendiaten der Orchesterakademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und der Münchner Symphoniker. Einstimmig wurde Prof. Dr. h.c. Albert Scharf zum Ehrenpräsidenten des Fördervereins ernannt. Er folgt hier auf Wolfgang Sawallisch, der dieses Amt bis zu seinem Tod im Jahr 2013 innehatte. Albert Scharf nahm diese Ernennung mit großer Freude an.

Tobias Kunst folgt Prof. Dr. h.c. Albert Scharf beim Förderverein
Zum neuen Vorsitzenden wurde Tobias Kunst gewählt, der bereits seit vielen Jahren dem Förderverein verbunden ist. Der Vermessungsingenieur ist im Bayerischen Finanzministerium tätig, nachdem er lange Jahre das Vermessungsamt Traunstein leitete. Der Vorstand des Fördervereins setzt sich somit zusammen aus Tobias Kunst (1.Vorsitzender), Landrat Georg Huber (1. Stellvertreter), Domorganist Domvikar Hans Leitner (2. Stellvertreter), Bürgermeister Konrad Schupfner (Schatzmeister) und Pfarrer Werner Bien (Schriftführer).

Neue Stellvertreter im Hauptverein
Im Hauptverein legten Dr. Michael Elsen und Monsignore Konrad Kronast nach langem Wirken ihr Amt als Stellvertreter des Vorsitzenden aus persönlichen Gründen nieder. Altlandrat Hermann Steinmaßl, der wieder zum Vorsitzenden des Musiksommers zwischen Inn und Salzach e.V gewählt wurde, würdigte eingehend das Engagement seiner bisherigen Stellvertreter.

Neu in den Vorstand wurden Christian Kegel, Oberbürgermeister von Traunstein, und Monsignore Dr. Thomas Frauenlob aus Berchtesgaden gewählt. Dr. Helmut Wittmann aus Seeon wurde bei den Wahlen in seinem Amt als langjähriger Stellvertreter des Vorsitzenden bestätigt.


pr_20161208_01

Nach 10 Jahren schied Prof. Dr. h.c. Albert Scharf (Reihenfolge im Bild von links nach rechts) als Vorsitzender des Fördervereins aus und wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt. Als Dank erhielt er ein Portrait von Walter Angerer dem Jüngeren. Zum neuen Vorsitzenden wurde Tobias Kunst gewählt. Zu den ersten Gratulanten gehörten der Tittmoninger Bürgermeister Konrad Schupfner, welcher Schatzmeister des Fördervereins bleibt, und Altlandrat Hermann Steinmaßl, Vorsitzender des Musiksommers.


pr_20161208_02

Neu in der Vorstandschaft des Musiksommer zwischen Inn und Salzach als Stellvertreter von Altlandrat Hermann Steinmaßl: Der Traunsteiner Oberbürgermeister Christian Kegel (links) und Monsignore Dr. Thomas Frauenlob aus Berchtesgaden (rechts).
 


 
Traunstein im Oktober 2016

Musiksommer zwischen Inn und Salzach

Musiksommer zwischen Inn und Salzach mit deutlich erweiterter künstlerischer Leitung

Augustin Spiel bekommt drei neue Kolleginnen und Kollegen
 

Ab sofort erweitern Bernadette Osterhammer, Wolfram Graul und Thomas Hartmann die künstlerische Leitung des Musiksommer zwischen Inn und Salzach rund um Augustin Spiel. Nach dem Tod von Christian Günter 2014 wurde die künstlerische Leitung in den Jahren 2015 und 2016 von Augustin Spiel und Dr. Helmut Wittmann ausgeübt, der dem Musiksommer auch weiterhin in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender zur Verfügung steht.

Mit den neuen Mitgliedern der künstlerischen Leitung positioniert sich die weit über die Region hinaus beliebte Konzertreihe in ihrem nunmehr 42. Jahr für kommende Aufgaben und Herausforderungen und stellt sich personell breiter auf.

Bernadette Osterhammer ist die erste Frau in der künstlerischen Leitung des Musiksommers. Die Oberstudienrätin aus Bernau am Chiemsee ist Schulmusikerin am Ludwig-Thomas-Gymnasium in Prien a. Ch. Neben ihrer Tätigkeit als Schulmusikerin hat Bernadette Osterhammer viele Erfahrungen als Musikerin und Chorleiterin gesammelt. Erst dieses Jahr hat sie einen Kammerchor in Bernau gegründet.

Wolfram Graul lebt in Bad Endorf und war zuletzt viele Jahre der Cheftonmeister und Abteilungsleiter für Musikproduktionen beim Bayerischen Rundfunk. Als Dirigent verschiedener Orchester ist er bei den "Tagen alter Musik" in Regensburg, den Dresdner Musikfestspielen, im Münchner Herkulessaal und weiteren Konzertsälen in Bayern zu Gast.

Der Chieminger Musiker, Klavierpädagoge und Komponist Thomas Hartmann studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München im Hauptfach Klavier und Zusatzfach Orgel. 2000 wurde ihm von Liselotte Orff die Carl-Orff-Medaille verliehen. Als Kammermusik-Pianist in verschiedenen Ensembles (Ensemble Amphion) ist er in der Chiemgauer Kulturszene seit vielen Jahren bekannt. Jüngst beschäftigte er sich vermehrt mit der Aufführungspraxis "Alter Musik" und dem Spiel auf historischen Instrumenten.

Auf kommenden Sitzungen des Vereins und der Mitgliederversammlung vor Beginn der neuen Konzertsaison im April 2017 werden sich die neuen Mitglieder der künstlerischen Leitung persönlich der Öffentlichkeit vorstellen.


muso_neue-kl_16.09.2016_gross

Die neue künstlerische Leitung des Musiksommers. (v.l.n.r.) Wolfram Graul, Bernadette Osterhammer, Thomas Hartmann und Augustin Spiel
 


 
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Christian Hußmann / Petra Eisert
Geschäftsstelle Musiksommer
im Landratsamt Traunstein
83276 Traunstein
Telefon: 0861/58-324 bzw. 58-7053
Telefax: 0861/58-640
kontakt@musiksommer.info
www.musiksommer.info